Chronik

Hermann Büchele OHG

01.10.1949

Gründung eines Farben-Einzelhandels durch Hermann Büchele als Einzelfirma. 
Erster Sitz: Herzog-Wilhelm-Str. 22, München

Hermann Büchele war als Generalvertreter für Bayern der Farbwerke Süd in München tätig und unterhielt in dieser Eigenschaft
ein Auslieferungslager an obiger Adresse mit dem er sich dann selbstständig machte.

Lieferanten der ersten Stunde: Herbol, Bonum, Sterkel und Wülfing (Wings)

1951 Erweiterung auf einen Großhandel mit Farben, Lacken und Malerwerkzeugen.
Sikkens kommt als Lieferant hinzu.
1954 Eintrtitt von Gerhardt Büchele in die Firma
1956 Umzug in neue Geschäftsräume, Lindwurmstraße 115, München
1959 Umwandlung in die Hermann Büchele OHG
1966 Umzug in größere Geschäftsräume, Ringseisstraße 9, München
1970 Austritt von Hermann Büchele aus der Hermann Büchele OHG
1976 Eintritt von Peter Büchele in die Hermann Büchele OHG
1976 Neubau der Geschäftsräume, Ringseisstraße 9, München
1991 Übernahme der Götzenberger GmbH, Baldestraße 4 u. 9, München durch Gerhardt und Peter Büchele.
Die Götzenberger GmbH wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt.
1991 Umwandlung der Hermann Büchele OHG in die Farben Büchele GmbH.
Die Farben Büchele GmbH übernimmt sämtliche Pflichten und Rechte der Hermann Büchele OHG. Sie übernimmt zu diesem
Zeitpunkt den Großhandel von Farben, Lacken, Tapeten und Malerwerkzeugen.
1993 Umzug der Firma Farben Büchele GmbH nach Unterhaching, Von-Stauffenberg-Str. 27. Das Stammhaus in München wird
zur Filiale.
Die neue Zentrale in Unterhaching hat eine Lagerfläche von ca. 1.200m² und eine Bürofläche von ca. 300m². Das Lager
besteht hauptsächlich aus Palettenregalen mit Platz für ca. 840 Europaletten.
Außerdem befinden sich in diesem Lager 7 vollautomatische Farbmischanlagen der Firmen Alligator, CD-Color, Herbol, Sika, 
Sikkens und Südwest.
Die Filiale in München verfügt über ca. 800m² Lagerfläche, wobei die größte Fläche sich im Keller befindet und mit einem 
Lastenaufzug von 2.000kg bestückt werden kann. In diesem Lager befinden sich vier vollautomatische Farbmischanlagen
der Firmen Alligator, CD-Color, Herbol, Sika und Sikkens.
1994 Fusion der Firmen Farben Büchele GmbH und Götzenberger GmbH zur
Farben Büchele & Götzenberger GmbH.
1996 Edith Büchele und Andreas Oswald erhalten Prokura
1997 Austritt von Gerhardt Büchele aus der Farben Büchele &  Götzenberger GmbH
2001 Andreas Oswald scheidet aus der Firma aus. Die Prokura erlischt.
Edith Büchele wird Geschäftsführerin der Farben Büchele & Götzenberger GmbH
Andreas Büchele tritt in die Firma ein.
2002 Hubert L. Darchinger und Andreas Büchele erhalten Prokura
2005 Paul Büchele, die fünfte Generation wird geboren
2006 Am 02. April wird die neue Filiale in Freising, Kepser Str. 37 eröffnet.
2007 Andreas Büchele erhält Anteile an der Farben Büchele & Götzenberger GmbH
2008 Zum 01. Juli wird die Filiale in Freising verkauft.
2008 Der Bruder von Paul Büchele, Max Büchele wird geboren
2011 Andreas Büchele erhält weitere Anteile an der Farben Büchele & Götzenberger GmbH.

Götzenberger GmbH

01.09.1948

Gründung der Firma Hillinger & Götzenberger OHG, durch die Herren Josef Hillinger und Anton Götzenberger.
Erster Sitz: Edlingerstraße 15, München

1952 Umwandlung der Firma Hillinger & Götzenberger OHG in die Götzenberger KG
1958 Ausscheiden des Herrn Josef Hillinger aus der Firma.
Zugleich Umzug in die Baldestraße 4, München
1964 Zu den bestehenden Räumen in München, Baldestraße 4 werden noch Büro- und Lagerräume im Anwesen Baldestraße 9 hinzu
gemietet.
1969 Die beiden Töchter des Herrn Götzenberger, Frau Helga Evert und Frau Heidi Trautsch treten als Kommanditistinnen in die Firma
ein.
1980 Umwandlung der Götzenberger KG in die Firma Götzenberger GmbH
1991 Verkauf der Götzenberger GmbH an Gerhardt und Peter Büchele
1993 Umzug der Firma Götzenberger GmbH nach Unterhaching, Von-Stauffenberg-Straße 27.
Die bisherigen Geschäftsräume Baldestraße 4 u. 9 werden aufgegeben.
1994 Fusion der Firmen Farben Büchele GmbH und Götzenberger GmbH zur
Farben Büchele & Götzenberger GmbH.